Solingen

    ver.di Solingen zu dem Konzept „Solinger Weg“ an NRW Schulen

    ver.di Solingen zu dem Konzept „Solinger Weg“ an NRW Schulen

    Wir würdigen den Mut unseres Oberbürgermeisters Tim Kurzbach, seine Idee des Solinger Weges konsequent zu verfolgen und sich nicht durch die Bildungsministerin entmutigen zu lassen. Für ihn und uns, von der Gewerkschaft ver.di, stehen hier die Menschen im Vordergrund!

    Der Jungend-und Auszubildendenvertreter Niko Rücker und der Personalratsvorsitzende der Stadtverwaltung Solingen Uwe Hedtfeld begrüßen, den Solinger Weg und haben kein Verständnis dafür, dass die Landesregierung den Solinger Weg nicht für NRW ebnet.

    Ein flexibles Unterrichtsmodell mit Nah- und Fernunterricht willkommen zu heißen und sofort in Umsetzung zu bringen, ist geboten um das Infektionsrisiko unserer Kinder zu minimieren. Das gesundheitsgefährdende Verhalten der Landesregierung ist dagegen nicht nachzuvollziehen.

    Übergabe Schild Solinger Weg an den OB Franziska von Rappard Übergabe Schild Solinger Weg an den OB  – von links: Uwe Hedtfeld, OB Tim Kurzbach, Niko Rücker