Düsseldorf

    Demo friedlich beendet: Versammlungsgesetz NRW stoppen in Düsseldorf …

    Demo friedlich beendet: Versammlungsgesetz NRW stoppen in Düsseldorf auf der Straße

    Großdemonstration: Versammlungsgesetz stoppen NRW Anne Neier Großdemonstration: Versammlungsgesetz stoppen NRW

    Die #Versammlungsgesetz stoppen Demo am gestrigen Samstag (28. August) in Düsseldorf ist von einem großen Bündnis verschiedener gesellschaftlicher Partner, Parteien, Organisationen und Gewerkschaften unterstützt worden. Das gemeinsame Ziel war und bleibt es, das Versammlungsgesetz NRW zu verhindern. Dieses will die schwarz-gelbe Landesregierung unter Ministerpräsident und Kanzlerkandidat Armin Laschet auf den Weg bringen. Für das Bündnis und ver.di ist klar: Wir brauchen kein Versammlungsgesetz NRW - die bisherige bundesweite Gesetzgebung bietet ausreichend Möglichkeiten für Polizei und Ordnungsbehörden in Versammlungen einzugreifen. So ist es am 26. Juni in Düsseldorf bereits geschehen. Die vorherige Demo des Bündnisses wurde zeitweise eingekesselt und es kam zu gewaltätigen Auseinandersetzungen - der Landtag wurde nicht erreicht.

    Großdemonstration: Versammlungsgesetz stoppen NRW Anne Neier Großdemonstration: Versammlungsgesetz stoppen NRW

    Der gestrigen Großdemonstration des Bündnisses ist dies gelungen. Sie hat den Landtag friedlich erreicht. Trotz zwischenzeitlichem Starkregen waren rund 5.000 Teilnehmende unterwegs. Unter ihnen auch Kolleg:innen von ver.di NRW. Die Demo startete mit einer Auftaktkundgebung auf den Rheinterrassen, auf der auch ver.di Landesleiterin Gabriele Schmidt sprach. Von dort ging der Demozug rund 4-5 Kilometer durch die Düsseldorfer Innenstadt Richtung Landtag.

    Den ausführlichen Nachbericht mit weiteren Fotos der Demonstration findest du auf der Internetseite des ver.di-Landesbezirks: Nachbericht