Nachrichten

    Bürgerinfo zur Aufwertungskampagne

    Sozial- und Erziehungsdienst

    Bürgerinfo zur Aufwertungskampagne

    Verhandlungsauftakt am 25.03.2015

    Werte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
    liebe Kolleginnen und Kollegen,

    in eigener Sache wenden wir uns heute an sie: Für und mit uns, den Fachkräften in Kindertagesstätten, der offenen Jugendarbeit, der Schulsozialarbeit, in den Sozialen Diensten, Beratungsstellen, Einrichtungen der Kinder- und Jugend-, der Eingliederungs- und der Behindertenhilfe, Seniorenheimen und Krankenhäusern beginnen am 25. Februar 2015 sehr bedeutende Tarifverhandlungen. Wir wollen eine Bezahlung durchsetzen, die unseren anspruchsvollen Tätigkeiten und den gestiegenen Erwartungen entspricht.

    Gute Gründe: Eltern, Kinder, Jugendliche und die gesamte Gesellschaft profitieren von unserer Arbeit. Das hat die Politik – endlich – erkannt. So setzt sich die Koalitionsvereinbarung der Großen Koalition für die Aufwertung der Sozialen Berufe ein. Doch den Worten müssen nun Taten folgen. Auch um die Attraktivität der Berufe anzuheben. Denn nur so kann dem bereits regional akuten und weiter absehbaren Fachkräftemangel begegnet und der demografischen Entwicklung Rechnung getragen werden.

    Aktive Tarifrunde: Wir, die Beschäftigten werden durch breite Beteiligung und Aktionen die Verhandlungen begleiten. In den nächsten Wochen wird es durch die Tarifrunde möglicherweise zu Einschränkungen für Sie kommen. Das bedauern wir, aber weil in der Tarifpolitik die Durchsetzungsfähigkeit entscheidet, sind wir auch bereit, die Mittel des Arbeitskampfes zu nutzen, wenn es nur so möglich ist, zu einem akzeptablen Kompromiss zu kommen.

    Die Öffentlichkeit, vor allem die Eltern, bitten wir um Solidarität.
    Wir bitten um Ihr Verständnis für unsere Aktionen und um ihre Unterstützung.

    Vielen Dank