Nachrichten

    Alle machen mit

    Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen

    Alle machen mit

    Fachbereichszeitung drei.54 (2015)
    drei.54 (2015) ver.di drei.54 (2015)  – Alle machen mit

    Am 24. Juni um 13 Uhr machen Krankenhausbeschäftigte den Personalmangel sichtbar

    In den Krankenhäusern fehlen 162.000 Beschäftigte. Das machen wir am 24. Juni um 13 Uhr mit einer einmaligen Aktion sichtbar. Kolleginnen und Kollegen stellen sich für zehn Minuten vor ihr Krankenhaus und halten Schilder mit Nummern in die Höhe – alle zur gleichen Zeit, von Flensburg bis zum Bodensee, von Frankfurt an der Oder bis nach Aachen. Sie zeigen, wer fehlt: Jede der 162.000 Nummernkarten entspricht einer fehlenden Stelle.

    Im Interesse der Patient/innen und zum Erhalt unserer Gesundheit werden wir aktiv. Jede und jeder trägt seinen Teil zum Ganzen bei. Wir fordern eine gesetzliche Personalbemessung, die allen Krankenhäusern eine verbindliche Mindestbesetzung vorschreibt. Die Aktion der 162.000 ist ein starkes Signal an die Politik und in die Gesellschaft, endlich zu handeln. Redet mit euren Freunden, berichtet von der Aktion, ladet sie ein. Ob sie gelingt, hängt auch von dir ab. Nimm deine Nummer und sei pünktlich um 13 Uhr vor dem Klinikeingang. Du hast noch keine? Dann frag deinen Betriebs- oder Personalrat bzw. die Mitarbeitervertretung.

    Alle Häuser haben ihre Nummern zugeschickt bekommen. Mehr von uns ist besser für alle! Das ist unser Motto. Wenn die Krankenhäuser personell besser ausgestattet sind, hilft das allen: Den Patientinnen und Patienten, die gut versorgt werden. Und den Beschäftigten, deren Gesundheit erhalten bleibt. Jetzt drehen wir die Stimmung. Es liegt an dir.

    _________________________
    Dieses und viele weitere Themen in der aktuellen drei.54