Nachrichten

    Ein sehr motivierender Streiktag mit viel Tiefgang.

    Sozial- und Erziehungsdienst

    Ein sehr motivierender Streiktag mit viel Tiefgang.

    Soziale Berufe aufwerten

    Am 21.05. fand der gemeinsame Streiktag in Erkrath statt. Gut 700 Streikende und auch Eltern liefen im eindrucksvollen und unüberhörbaren Demozug durch Erkrath. Vor dem Rathaus machten sie halt. Die Erwartung war, dass Bürgermeister Arno Werner sich den Streikenden zeigte und einige Worte an die Kolleginnen und Kollegen richtete. Er nahm die Gelegenheit leider nicht wahr.

    Eine klasse Kundgebung in der Innenstadt folgte – mit sehr kreativen Beiträgen. Die Vielfalt und die hohe Qualität der Arbeit der streikenden Berufsgruppen wurde so treffend dargestellt – Hochachtung dafür!

    Kultur war ebenfalls Teil des Programms: Der Kabarettist Jens Neutag kam sehr gut an und die, mit großem Applaus geforderte,  Zugabe gab er gerne.

    Uwe Foullong stellt anschaulich dar, dass genug Geld zur Bezahlung der Tarifforderung  vorhanden ist. Neben der Tatsache von sprudelnden Steuereinnahmen ging er auch auf das Steuerkonzept von ver.di ein. Wie die ungleiche Verteilung der Vermögen in unserem Lande aussieht und die  viel zu geringen Investition in die frühkindliche Bildung stellte er anschaulich dar. Den Streikenden sprach er mit der Bekräftigung der Tarifforderungen aus dem Herzen.

    Auch der DGB Kreisvorsitzende in Mettmann, Kollege Dirk Sondermann, sprach zu den Streikenden mit viel Anerkennung.

    Es war ein sehr motivierender Streiktag mit viel Tiefgang.