Pressemitteilungen

    ver.di warnt vor schnellen Sonntagsöffnungen in Düsseldorf

    Pressemitteilung

    ver.di warnt vor schnellen Sonntagsöffnungen in Düsseldorf

    21.05.2021

     
    ver.di Geschäftsführerin Peifer warnt vor schnellen Sonntagsöffnungen

    „Noch sind nicht alle Beschäftigen im Einzelhandel geimpft, gleichwohl werden bereits die nächsten Sonntagsöffnungen vorbereitet“, kritisiert ver.di Geschäftsführerin Stephanie Peifer Pläne bereits am 6. Juni 2021 in Bilk die Einzelhandelsgeschäfte zu öffnen.

    „Trotz des erfreulichen Rückgangs der Infektionen ist es völlig unrealistisch, dass am Sonntag das Fest „Bilk ist auf der Rolle“ mit über 5000 Besuchern stattfinden kann, wie es der Rat der Stadt Düsseldorf bei seiner Beschlussfassung zugrunde gelegt hat. Dann kann es aber auch keine Sonntagsöffnung der Düsseldorf Arkaden mit zehntausenden Kunden geben“, so die ver.di Geschäftsführerin.

    Die Corona-Pandemie hat sicherlich erhebliche Auswirkungen auf den Einzelhandel gehabt. Viele Geschäfte hatten Einbußen, aber es gab auch viele Gewinner der Krise. „Die Bewältigung der Corona Krise darf nicht auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden. Das gilt für die Beschäftigten insgesamt, nicht nur die des Einzelhandels“, so die Peifer weiter. „Gerade zu Pfingsten sollte da manchem Politiker ein Licht aufgehen.“
     
     

    Pressekontakt

    ver.di Bezirk Düssel-Rhein-Wupper Sonnenstraße 14
    40227 Düsseldorf
    E-Mail: Service-West.NRW@verdi.de
    Tel: 0211 / 159 70 - 0
    Fax: 0211 / 159 70 - 150
     
    Geschäftsführerin: Stephanie Peifer
    E-Mail: Stephanie.Peifer@verdi.de
    Tel: 0211 / 159 70 - 111